Dienstleistungen · Dachausbau · Bad · Heizung · Keller · Hausmeisterservice · Montagedienste · Reinigungsdienste · Bodenverlegung

Elim-Dienste, Bodo Ratzinger

"Dienstleistungen     
rund ums Haus"
 Kontakt im Haus - ums Haus - und ums Haus herum!


Anzeigen

Stellplätze Horb-Mühringen, trockene Hallen für Boote, WoMo, Wohnwagen, Wohnmobi

08.03.17 - Pächter-Hotline: 07157-66 90 828 Weitergehende Info´s extern: Info Mühringen Immonet
mehr]

Zuverlässiger Winterdienst, Schneeräumdienst

30.10.16 - Winterdienst-Hotline-
: 07157-66 90 828 Weitergehende Info´s extern: Winterdienst und Hausmeister
mehr]

Ende der Welt-AG

14.09.16 - Mercedes-Benz Stuttgart, Untertürkheim, Sindelfingen, Böblingen gerettet ? Dach Zerschlagung [mehr]

Bildergalerie --> Hauptkategorien (Gesamt Übersicht -> Sitemap) Elim-Dienste / Elim-Bau / Bodo Ratzinger  --> allgemeines Logo, Sie finden es an unseren Baustellen, auf den Fahrzeugen im Großraum Stuttgart und in Zeitungen oder Branchenbüchern( dort allerdings meistens nur in schwarz-weiss)





Hotline 07157-66 90 - 828
Info(at)Elim-Dienste.de

Hotline 07157-6690-828XINGTeilen Für mehr Infos klicken Sie bitte die Bilder an ! : Süddeutschland

 
Copyright: elim-dienste
Der Rheinfall 2004 --> mehr
Der Rheinfall im schweizer Kanton Schaffhausen.

Sie befinden sich vor dem größten Wasserfall Europas.

Alter des Rheinfalls: Entstanden vor ca. 14.000 bis 17.000 Jahren während der letzten Eiszeit.

Merkmale: Kalksteinfelsen gliedern den Rheinfall in den Zürcher-, Schaffhauser- und Mühlefall.

Der mittlere Felsen bildet die Grenze zwischen den beiden Kantonen Zürich (rechts) und Schaffhausen.

Höhe des Falles: 25 m
Breite: 150 m
Mittlere Abflussmenge: 750 kubikmeter je Sekunde

Die Rheinfallbildung im Eiszeitalter:
Als Folge einer allgemeinen Temperatursenkung setzten vor rund 500.000 Jahren die ersten Gletschervorstösse ins Mittelland ein und gestalteten die heutige Landschaft aus.

Änderung des Rheinlaufs und Entstehung des Rheinfalls:
Während der letzten Eiszeit, der sogenannten Würmeiszeit, wurde der Rhein in weitem Bogen gegen Süden abgedrängt und erreichte oberhalb des Falles sein heutiges Bett auf hartem Malmkalk. Beim Übergang von den harten Malmkalken zur leicht abtragbaren risszeitlichen Schotterrinne entstand der Rheinfall vor rund 15.000 Jahren. Die Rheinfallfelsen bilden die Überreste der ursprünglich steil abfallenden Kalksteinflanke.

Mehr Bilder:
Copyright / Quelle: elim-dienste
 
Bild 1 von 100
[ vorheriges Bild ] [ zurück ] [ nächstes Bild ]
 

 
 


zuverlässig
preiswert
flexibel
© Elim-Dienste Bodo Ratzinger Disclaimer created by symweb