Dienstleistungen · Dachausbau · Bad · Heizung · Keller · Hausmeisterservice · Montagedienste · Reinigungsdienste · Bodenverlegung

Elim-Dienste, Bodo Ratzinger

"Dienstleistungen     
rund ums Haus"
 Kontakt im Haus - ums Haus - und ums Haus herum!


Anzeigen

Stellplätze Horb-Mühringen, trockene Hallen für Boote, WoMo, Wohnwagen, Wohnmobi

08.03.17 - Pächter-Hotline: 07157-66 90 828 Weitergehende Info´s extern: Info Mühringen Immonet
mehr]

Zuverlässiger Winterdienst, Schneeräumdienst

30.10.16 - Winterdienst-Hotline-
: 07157-66 90 828 Weitergehende Info´s extern: Winterdienst und Hausmeister
mehr]

Ende der Welt-AG

14.09.16 - Mercedes-Benz Stuttgart, Untertürkheim, Sindelfingen, Böblingen gerettet ? Dach Zerschlagung [mehr]

Aktuelles rund um´s Bauen, das Haus, den Garten und aus der Region Stuttgart, Böblingen, Ludwigsburg, Esslingen,Tü, RT,WN,CW, PF etc.

(Gesamtübersicht -> Sitemap) Elim-Dienste / Elim-Bau / Bodo Ratzinger  --> allgemeines Logo, Sie finden es an unseren Baustellen, auf Fahrzeugen im Großraum Stuttgart und in Zeitungen( dort allerdings meistens nur in schwarz-weiss)
Lassen Sie sich herzlichst begrüßen auf der Neuigkeiten - Seite vom Haus-Ratzinger,

Hotline 07157-66 90-828
Der Bau-Ratzinger

Info(at)Elim-Dienste.de
XINGTeilen

 
Zeitlose Botschaften
Ich hatte mit diesem Anruf gerechnet, trotzdem traf er mich wie ein Faustschlag. Ein Freund meines Vaters war am Apparat. Du solltest jetzt kommen. Mit deinem Vater geht es zu Ende."
Wenn alle Wege enden
Weitere Impulse bei Elim-Dienste:

Impuls


Wenn alle Wege enden





Ich hatte mit diesem Anruf gerechnet, trotzdem traf er mich wie ein Faustschlag. Ein Freund meines Vaters war am Apparat. Du solltest jetzt kommen. Mit deinem Vater geht es zu Ende."

Tag für Tag war es schlechter geworden. Diese teuflische Krankheit hatte sich in rasender Geschwindigkeit durch seinen Körper gefressen. Nun begannen meine Hände zu zittern. Als ich im Auto saß, unterwegs zum Krankenhaus, gingen mir die letzten Wochen und Monate noch einmal durch den Kopf. Und ich dachte an das, was auf mich wartete. Bis dahin hatte ich noch nie einen Menschen sterben gesehen, war nie dabei gewesen. Ich betete: Herr, gib mir Kraft. Sei bei mir, vor allem aber, sei bei meinem Vater."

Dann stand ich an seinem Krankenbett. Ein paar Tage lang hatte ich ihn nicht gesehen. Er atmete schwer. Ich setzte mich zu ihm ans Bett, nahm ihn in den Arm, drückte seine Hand. Er konnte kaum noch sprechen. Aber er erkannte mich. Irgendwie hatte ich Kraft, mit ihm zu beten, und ihm einzelne Verse aus der Bibel vorzulesen.

Ich hatte mich nicht vorbereitet auf diesen Moment. Jetzt wurde mir das bewusst. Ich hatte nicht schon vorher überlegt, was man in einer solchen Situation vorlesen könnte. Aber ganz automatisch hatte ich die Psalmen aufgeschlagen; steinalte Gebete und Lieder, die seit Jahrtausenden immer wieder nachgebetet worden sind. Gebetsworte für Menschen, denen eigene Worte nur noch schwer über die Lippen kommen.

Ich weiß nicht, ob ich damals auch diesen Vers meinem Vater vorgelesen habe. Aber er fasst Vieles von dem zusammen, was wir miteinander vor Gott gebracht haben: "Gott wird mich erlösen aus des Todes Gewalt, denn er nimmt mich auf." (Psalm 49,16)
Wie groß die Gewalt des Todes ist, merkt man vielleicht erst so richtig in Momenten, in denen man persönlich betroffen ist: Am Sterbebett eines lieben Menschen oder, wenn man selbst abtreten. Der Tod macht einen riesengroßen, unbarmherzigen Strich durch alles, was auf dieser Welt gilt. Jeder von uns weiß das, und doch schieben wir es immer wieder an die Seite.

Das schöne neue Wohnzimmer bedeutet nichts mehr in solchen Momenten, der treue Jagdhund kann nicht helfen, selbst die besten Freunde muss man zurücklassen. Der Tod ist gewaltig. Er ist die größte, die stärkste, die dunkelste Macht auf dieser Erde.

Aber die gute Nachricht an jedem Sterbebett ist:

Der muss nicht das Letzte sein. Gott ist stärker. Der Gott, der das Leben geschaffen hat, der seinen Sohn Jesus Christus vom Tod auferweckt hat, der ist bereit, auch mich, auch uns aus des Todes Gewalt zu erlösen. Er ist bereit, uns aufzunehmen. Der Tod ist nicht das Letzte.

Auf meinem Schreibtisch liegt der Druck eines Holzschnitts, der viele dunkle Torbögen zeigt. Manchmal leuchtet zwischen einzelnen ein wenig Licht auf. Doch am Ende dieses Ganges mit seinen vielen dunklen Bögen ist es hell. Ganz hell. Ein Bild für mein Leben. Ein Bild für den, der sein Leben Gott anvertraut hat, dem Erlöser. Ein Bild für den, der sein Herz nicht an das hängt, was in dieser Welt gilt, sondern der es dem Schöpfer des Himmels und der Erde anvertraut hat, dem Vater Jesu Christi. "Gott wird mich erlösen aus des Todes Gewalt, denn er nimmt mich auf."

Welch ungeheure Perspektive am Sterbebett eines lieben Menschen. Für den, der abtreten muss, aber auch für den, der dabeisitzt, der zurückbleibt. Ich weiß noch ziemlich genau, was mir durch den Kopf ging, als mein Vater dann aufgehört hatte zu atmen: "wie kann einer überhaupt leben, der diese Hoffnung nicht hat?"

Was macht einer, der an diesen Gott, der uns aufnimmt, nicht glauben will, nicht glauben kann? Für ihn muss doch der Tod die letzte und endgültige Katastrophe seines Lebens sein. Eine Katastrophe, auf die er erbarmungslos zusteuert, ob er will oder nicht. Eigentlich bleibt ihm nur, nach dem alten Sprichwort zu leben: Lasst uns essen und trinken, denn morgen sind wir tot.

Ich habe sehr geweint am Bett meines Vaters. Auch bei der Trauerfeier, bei der Beerdigung. Denn er war fort, nicht mehr da, nicht mehr ansprechbar, nicht mehr verfügbar für mich. Der Tod reißt auch Christen Wunden, die so schnell nicht verheilen. Wunden, die bestenfalls vernarben. Und doch war da die Gewissheit - und sie bestimmt bis heute die Erinnerung: Um ihn muss ich überhaupt nicht weinen. Er hat es jetzt besser, als er es je gehabt hat auf dieser Erde. Er ist zu Hause. Er ist mir nur ein kleines Stück vorausgegangen. Er ist erlöst aus der Gewalt des Todes. Der Herr hat ihn aufgenommen.


Jürgen Werth

Jesus-Online



Weitere Impulse bei Elim-Dienste:
Wollen Sie kostenlos über Updates unserer Interneteite Elim-Dienste informiert werden? Klicken Sie einfach auf unseren Wecker und Sie verpassen keine Erweiterungen mehr !!!





.


Elim-Dienste / Elim-Bau / Bodo Ratzinger  --> allgemeines Logo, Sie finden es an unseren Baustellen, auf Fahrzeugen im Großraum Stuttgart und in Zeitungen( dort allerdings meistens nur in schwarz-weiss)

Hotline 07157-66 90 -828

Info@Elim-Dienste.de
http://www.Elim-Dienste.com/
http://www.Elim-Dienste.de/



geschrieben am 02.01.2015 um 08:09 Uhr.
 
 
 
 

 
 


zuverlässig
preiswert
flexibel
© Elim-Dienste Bodo Ratzinger Disclaimer created by symweb